Ältere Einträge:
September 2017 - 2
Juli 2017 - 1
Mai 2017 - 1
Oktober 2016 - 1
September 2016 - 1
August 2016 - 1
Juli 2016 - 1
Gebet News-Feed Gebets-News-Feed

Durcheinander-Tage vom 10.10.2016 um 09.41 Uhr.

Vor kurzem hatte ich schon mal angefangen zu schreiben aber ständig kam jemand und wollte was von mir, so dass ich aufgegeben habe.
Manche Tage sind ruhig und manche Tage sind einfach durcheinander. Ständig sind Nachbarkinder bei uns im Haus, da es viele Spielsachen gibt, aber dann muss man einfach auch immer dabei sein.
Oder letzte Woche Donnertag brauchten zwei Frauen einen Fahrer in die Stadt, da sie hörten dass es Bruchoperationen umsonst im öffentlichen Krankenhaus gibt und sie sich einschreiben wollten. Als sie dort ankamen hieß es dann, dass sie eine Überweisung von einem Kinderarzt brauchen. So war ich nicht nur der Fahrer, sondern auch der Geldgeber für den Kinderarzt und das Röntgen, die Blutabnahme und die Urinprobe, die sie brauchten um das Kind auf die Liste setzen zu können. Leider schafften wir es nicht mehr, ihn auf die offizielle Liste zu bekommen. Er ist nun auf der Warteliste der 1. Mal sehen ob er dran kommt, wenn nicht wäre alles umsonst gewesen.
Aus einem Vormittag wurde dann ein ganzer Tag in der Stadt. Das sind dann solche Durcheinander-Tage.
Gestern waren wir wieder in der Jugend dran. Jeden dritten Sonntag sind wir dran mit der Andacht. Es wird zusammen über dem Feuer gekocht und danach zusammen mit den Kindern und Teenagern gegessen. Nach dem Essen gibt es Lieder,Andacht und danach Spiele.
Es ist immer wieder schön zu sehen wie alle dabei sind. Das Rahmenprogramm wird von den Studenten vom ersten Jahr gemacht und die sind voller Eifer dabei.
Morgen wird Andreas nach Cagayan fahren. Er hat ein Thema beim Kandidatenkurs von Christar Philippines übernommen. Diese Woche findet das sogenannte Vor-Ausreise-Seminar statt. Die neuen Missionare werden nochmal vorbereitet. Andreas hat das Thema "Im Geistlichen Kampf Bestehen". Ich werde mitfahren und in der Zwischenzeit ein paar Einkäufe machen.
Heute ist auch ein spezieller Tag für uns. Beziehungsweise wir können uns seit wir verheiratet sind nicht einigen, welchen Tag wir als Hochzeitstag nehmen. So feiert Andreas heute seinen Hochzeitstag, denn er denkt, dass das Standesamt der offizielle Termin ist und für mich war es die Kirchliche Trauung also erst morgen:)). So kommen wir immer in den Genuss zweimal zu feiern (was wir nicht wirklich tun).
Also auf jeden Fall sind wir heute 13 Jahre verheiratet. Ist das nicht toll.
So was könnte ich noch berichten???
Amos hat das Programmierfieber erwischt.
Manchmal muss ich richtig darum kämpfen an den Computer zu kommen.
Entweder ist Amos dran mit seinem Programmierprogramm oder er läuft heiß mit Computerspielen, da hängen sie dann wie die Kletten vor dem Bildschirm.
Ja so verändern sich die Dinge.
Es sind nur noch knappe drei Wochen bis unsere Teamkollegen in Ruhestand gehen und zurück fliegen nach Amerika.
Das wir eine Umstellung werden.
Zumal wir dann auch die einzigen Ausländer hier sein werden.
Auch für Terry und Cathy wird es eine riesen Umstellung werden. Sie waren dreißig Jahre hier in den Philippinen und seit dem Anfang der LRF mit dabei. Terry hat seit Beginn der LRF (2002) hier unterrichtet.
Für uns steht nächstes Jahr der Heimatdienst an und Terry und Cathy waren immer unsere Stellvertreter. Aber nächstes Jahr wird das nicht mehr sein und wir wissen noch nicht wie das alles werden soll.
Jemandem die ganzen Finanzen zu übertragen ist eine sehr große Verantwortung.
Der Vorstandvorsitzende meinte schon, er kann aushelfen da er nun im Ruhestand ist, aber das ist nicht wirklich eine Lösung. Gut wäre es wenn es jemand wäre, der hier auch wohnt und die alltäglichen Dinge mitbekommen würde.
Das ist ein großes Gebetsanliegen von uns und eigentlich brauchen wir da ein Wunder.

Aber auch für uns in Deutschland brauchen wir ein Wunder. Wir benötigen eine günstige erschwingliche Wohnung da wir ja nicht mehr bei Andreas Eltern wohnen können und auch ein Auto wäre nicht schlecht, da wir wahrscheinlich wieder um die 30 000 km unterwegs sein werden....
Auch das ist ein Gebetsanliegen. Ich weiß es ist noch lange bis August nächstes Jahr aber es kommt schneller als man denkt.
Aber zuerst kommt mal Weihnachten. Hier tönt schon aus allen Lautsprechern Weihnachtsmusik und der Weihnachtsmann wartet schon auf seinen Auftritt.

So jetzt versuche ich noch ein paar Bilder hoch zu laden. Vielleicht klappt es ja heute.
Juhu! Es hat geklappt, mit Andreas Hilfe der neben mir sitzt.

Wer wir sind.
Mehr über die 4 As.
© Familie Andreas und Angela Staigmiller,
Klaustraße 26
88477 Schwendi