Ältere Einträge:
Juli 2017 - 1
Mai 2017 - 1
Oktober 2016 - 1
September 2016 - 1
August 2016 - 1
Juli 2016 - 1
Mai 2016 - 2
April 2016 - 1
März 2016 - 4
Februar 2016 - 3
Gebet News-Feed Gebets-News-Feed

Manila, Studenten.... vom 11.08.2016 um 01.27 Uhr.

Es ist wieder Leben auf dem Campus eingekehrt. Seit 5. August sind die Studenten wieder zurück.
Insgesamt haben wir nun 12 Studenten, gerecht aufgeteilt 6 Frauen, 6 Männer.
Es ist schön wieder Gelächter zu hören oder wenn jemand Gitarre spielt und dazu singt.
Das habe ich schon fast vermisst.
Es ist eine fröhliche Truppe.
Letzten Dienstag hat der Unterricht begonnen und die Neuen waren ganz aufgeregt. Stolz marschierten sie in ihren neuen Uniformen ins Hauptgebäude.
Helen und ich hatten das Privileg den ersten Unterricht zu haben.
Dienstag morgens die ersten zwei Stunden unterrichten wir Comnunity Development (Dorfentwicklung) was ganz praktisch aussieht dass wir versuchen ihnen Nähen bei zu bringen oder wie man getrocknete Bananen chips macht, Papierperlen und wie man daraus schöne Halsketten macht,... es soll ihnen Ideen geben wie sie sich vielleicht später wenn sie im Dienst sind sich ein kleines Geschäft aufbauen können und sich damit selber unterstützen können aber auch wenn sie selber im Dienst sind es anderen bei bringen zu können.
Andreas und Amos geht es gut in Manila.
Sie haben gestern Abend Mattias vom Flughafen abgeholt.
Und sind nun wieder auf dem Weg zum Flughafen um nach Mindanao zu fliegen. Asaf und ich werden nachher zum Flughafen fahren um sie abzuholen.
Nachdem Andreas und Amos fertig waren auf der Botschaft haben sie den Vater von Helen, einer Mitarbeiterin im Krankenhaus besucht.
Er sollte am Sonntag am Herzen operiert werden und Helen konnte ihn nicht mehr erreichen und machte sich große Sorgen. So bot sich Andreas an nach ihn zu suchen. Der Vater ist Soldat und war im Militärkrankenhaus eingewiesen worden. Andreas durfte als Ausländer nicht hinein und nach längerem hin und her stellte sich heraus das er verlegt wurde in ein Herzcenter in Manila. Dort fuhren sie dann hin und konnten da ohne weiteres ihn besuchen. Sie kamen gerade rechtzeitig denn 20 Minuten später wurde er in den OP geschoben. Anstatt am Sonntag fand die OP gestern statt. Andreas drückte ihm das Telefon in die Hand und er konnte noch mit seiner Tochter reden.
Helen war ganz erleichtert und froh dass sie mit ihrem Papa reden konnte.
Andreas betete noch mit ihm bevor er weg geschoben wurde.
Die OP sei wohl gut verlaufen und er hat sie gut überstanden.

Danach sind die Beiden todmüde zu ihrem Gästehaus zurück gefahren und haben erst einmal einen Mittagsschlaf gemacht.
Sie hatten eine bewegende Zeit.


So nun geh ich wieder. Muss noch ein paar Sachen vorbereiten bevor wir nachher gehen.
Bis zu nächsten Mal.


Wer wir sind.
Mehr über die 4 As.
© Familie Andreas und Angela Staigmiller,
P.O.Box 39737
9200 Iligan City