Ältere Einträge:
September 2021 - 1
August 2021 - 1
Juli 2021 - 3
Mai 2021 - 1
April 2021 - 2
März 2021 - 1
Februar 2021 - 1
Januar 2021 - 1
November 2020 - 1
Oktober 2020 - 2
September 2020 - 1
August 2020 - 1
Juli 2020 - 1
Juni 2020 - 1
Mai 2020 - 2
April 2020 - 1
Weiter >

Staigmillers Neuigkeiten 305
vom 30.04.2021 um 17.51 Uhr.



Zusammenfassung


  1. Rückblick - Dank!

  2. Fox und Joy Dasa haben ihr Visa und Ticket
    Wir sind im Kontakt mit 3 Speditionen

  3. Anliegen für die LRF

  4. Spnsoren für die Bibelschüler
    Einsatz der Bibelschüler 3. bis 12. Mai
    Absolvierung am 17. Mai
    Übergabe der LRF

  5. Familie

  6. Schule Amos und Asaf
    Unser Umzug nach Deutschland im Juli.
    Zukunft in Deutschland

  7. PrayerMate
  8. Unsere Gebetsanliegen in der App.



Danke


Unsere Nachfolger Fox und Joy Dasa mit ihren beiden Kindern haben jetzt ein spezielles Visa bekommen mit dem sie einreisen dürfen. Sie haben einen Flug nach Manila am 9. Mai und müssen dann in Quarantäne am 18. Mai kommen sie, so Gott will, hier in Iligan an. Wer ihren englischen Rundbrief möchte, kann sich bei Fox direkt melden.
Inzwischen haben wir Kontakt mit drei Speditionen. Bei zweien sind es jetzt schon zwei Wochen, seit sie uns ein Anbebot versprochen haben, aber noch haben wir keine Rückmeldung. Aber wir sind zuversichtlich, dass Gott auch hier einen Weg schaffen wird.

LRF - Gebetsanliegen


Wir haben viele Bibelschüler, die aus sehr armen Familien kommen, die durch Covid meistens noch mehr veramrt sind. Deshalb haben wir ein Sponsoren-Programm hier in den Philippinen. Bedingt durch Krankheit und Covid können einige ihren Versprechen nicht mehr nachkommen. So hat sich im zu ende gehenden Schuljahr eine Summe von 1.600 € angesammelt. Normalerweise bitten wir Geschwister in den Philippinen hier einzusprigen. Aber durch Covid ist auch hier alles schwieriger geworden. Wenn jemand auch mit einem kleinen Betrag helfen möchte, dann könnt ihr es über die DMG Verwendungszweck: P30651 Staigmiller LRF-Projekt an uns weiterleiten lassen.

Vom 3. bis 12. Mai werden die Bibelschüler des 3. Jahres in die Nachbarprovinz gehen (30 Minuten von hier). Dort werden sie bei einem Team von Ehemaligen der LRF mitarbeiten um die Arbeit im Missionsfeld live zu erleben. Sie sind alle sehr nervös, wie das alles werden wird. Sie haben schon etwas Angst an einem Ort zu wohnen, wo die Menschen ihre Meinungsverschiedenheiten mit der Schusswaffe austragen.

Am 17. Mai findet dann die Absolvierung statt. Es wäre schön, wenn die Covid-Lage sich nicht verschlechtern würde, damit die Eltern der Schüler an der Feier teilnehmen könnten.

Nach der Absolvierung kommt die Familie Dasa an. Sie müssen wahrscheinlich auch hier in Iligan nochmals in Quarantäne. Anschließend kommt dann die heiße Phase der Übergabe der Arbeit. Mein Plan ist, dass er ab Juli der Director ist und wir ihnen bei Fragen zur Seite stehen.

Familie - Gebetsanliegen


Am 28. Juli ist unser Flug nach Deutschland. Wir möchten am Liebsten mit der Fernschule von Asaf und Amos Anfang Juli fertig werden. Um das zu schaffen müssen sie ab jetzt jede Woche zwei Tests schreiben. Das ganz wird so eng, da ja das Schulmaterial wegen Covid mit großer Verspätung angekommen ist. Wir brauchen alle zusammen Kraft und Ausdauer. Die Kinder sind aber sehr willig und verstehen, dass das jetzt einfach zusätzliche Stunden am Mittag und Abend benötigt.

Gleichzeitig sind wir so langsam am Einpacken der Dinge die wir gerne mit der Spedition schicken würden und dem Aussortieren der Dinge, die hier bleiben. Es fällt uns sehr schwer Preise für Sachen festzulegen, oft wissen wir nicht was es wirklich wert ist. Für die großen Dinge haben wir oftmals schon mehrere Anfragen.

Ein großes Gebetsanliegen ist weiterhin unsere Zukunft in Deutschland. Dazu gibt es einige Neuigkeiten:

Der Vorstand der LRF hat mich gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, weiter im Vorstand zu bleiben und gleichzeitg als Berater für die neue Leitung zu fungieren. Ich bin mir absolut nicht sicher, ob das gut ist. Ich dachte bisher eher, dass es gut ist wenn der alte Platz macht und sich nicht mehr einmischt. Da die Übergabe so kurzfristig ist. Sollte ich auf jeden Fall noch für einige Zeit für Fragen zur Verfügung stehen.
Gleichzeitg haben wir das Anliegen, da die LRF auf Spenden und Beter aus dem Ausland angewiesen ist, weiter in Teilzeit für die LRF zu arbeiten. Das würde beinhalten, Freundeskreisbetreuung, Rundbrief der LRF auf deutsch verfassen, Gemeinden und Freunde der LRF besuchen. Daneben habe ich auch das Anliegen kleine Reisegruppen an die LRF zu nehmen, damit Leute aus Deutschland die Arbeit kennen lernen können, etwas fremde Kultur erleben und Beziehungen zu den Glaubensgeschwistern aufbauen.

Daneben haben wir eine Anfrage aus dem Allgäu von einer Gemeinde, ob wir uns eine Mitarbeit dort vorstellen könnten. Im Moment tendieren wir in diese Richtung, es gibt aber noch ein paar Dinge abzuklären. Unser Herz brennt für Gemeinden, gerade auch im Allgäu, die keine vollzeitlichen Mitarbeiter haben. Wir würden dort gerne Aushelfen mit Predigtdiensten, Bibelarbeiten, Mitarbeiterschulungen. Noch haben wir keine Ahnung wie sich das entwickeln würde und wie sich so eine Arbeit finazieren lässt.

Bitte betet für uns in dieser Zeit des Fragens um Gottes Leitung. Wenn ihr dazu Gedanken habt, dann lasst es uns bitte wissen! Vielen, vielen Dank.


PrayerMate


Wir möchten euch auch heute ermutigen die App - PrayerMate auf eurem Handy zu installieren. Da könnt ihr Listen anlegen mit denen Menschen die Euch am Herzen liegen, damit ihr nicht vergesst für sie zu beten. Ihr könnt auch Anliegen von verschiedenen Organisationen herunterladen.
QR-Code

Vielen Dank, dass Ihr uns so treu in euren Gebeten begleitet.
Eure 4 As


Andreas, Angela, Amos und Asaf

Weiter >
Impressum & Datenschutz
Wer wir sind.
Mehr über die 4 As.
© Familie Andreas und Angela Staigmiller,
Buchenauerhof 5c
74889 Sinsheim