Ältere Einträge:
November 2019 - 1
September 2019 - 1
Juli 2019 - 2
Juni 2019 - 1
Mai 2019 - 2
April 2019 - 1
März 2019 - 1
Februar 2019 - 1
Januar 2019 - 2
Dezember 2018 - 2
November 2018 - 1
Oktober 2018 - 3
September 2018 - 2
August 2018 - 2
Juni 2018 - 2
Weiter >

Staigmillers Neuigkeiten 283
vom 29.07.2019 um 15.45 Uhr.

Zusammenfassung





  1. Gottes Großen Taten - LRF

  2. Bibelstudium ging weiter ohne uns!
    Küchenmitarbeiter unterrichten in Grundschule
    Alle Bibelschüler fürs 2. und 3. Schuljahr sind da
    Neuer Englisch-Lehrer
    Gott hat einen Plan auch wenn wir keine 1. Klasse haben.

  3. Persönliches

  4. Gott ist weiter am Wirken in unserem Leben und lehrt uns mehr in der Abhängigkeit von ihm zu leben.

  5. Angelas Bein

  6. Braucht weiter Gebet. Sie hat nach wie vor Schmerzen, jetzt auch verstärkt in der Hüfte.

  7. Termine

  8. 19. Juli bis 27. September - 1. Quartal des Schuljahrs
    6. bis 13. August Besuch aus Deutschland
    13. August Daniel unser neuer Lernhelfer für Amos und Asaf kommt
    September 30 to Oktoer 4 haben wir für unser Studenten ein Seminar mit der KEB. Wie betreue ich Kinder wenn sie errettet wurden.
    Im November kommt ein Ehepaar für einen Monat für Seminare für uns, unsere Mitarbeiter und Ehemalige. Da laufen jetzt die Vorbereitungen an.






Gottes Große Taten


Bibelstudim auch ohne uns


Andreas hatte ungefähr ein Jahr vor unserem Heimatdienst mit den drei Männern, die unser Gelände bewachen und einem Mitarbeiter der Landwirtschaft ein Bibelstudium angefangen. Einer der Wächter ist noch ungläubig und kam erst später dazu. Als wir dann nach Deutschland gingen hat einer der Wächter, der auch Ältester in der Gemeinde ist, die Leitung übernommen. Wir freuen uns sehr, dass die vier bis jetzt (mit Unterbrechungen durch Krankheit) immer wieder weitergemacht haben. Letzte Woche haben sie das Buch, das wir vor drei Jahren angefangen hatten, abgeschlossen. Ab nächste Woche werden sie das Chronologische Bibelstudium miteinander anfangnen. Die drei Gläubigen werden reihum unterrichten und unser Gebet ist es, dass Johnny auch zum Glauben kommt. Letzten Sonntag war er auch im Gottesdienst.

Hauswirtschaftsmitarbeiter unterrichten in Grundschule


Da wir keine Bibelschüler im ersten Schuljahr haben sind unsere Hauswirtschaftsmitarbeiter nicht so eingespannt wie sonst. Deshalb werden sie die Schüler vom 2. und 3. Jahr bei ihrem wöchentlichen Unterricht an der Grundschule unterstützen. Jeden Mittwochen unterrichten sie dort für eine halbe Stunde in allen Klassenstufen. Wir benützen das Material von der KEB und in den sechs Jahren Grundschule kommen die Kinder zweimal durch alle wichtigen Geschichten des alten und neuen Testaments. Bitte betet für unsere Schüler und Mitarbeiter für Weisheit und Kraft und dass Gott an den Herzen der Kinder wirkt. Letztes Jahr hat Jesus vier errettet.

Alle Bibelschüler fürs 2. und 3 Schuljahr zurück


Vor einer Woche sind alle sieben Bibelschüler fürs zweite und dritte Schuljahr wieder zurück gekommen. Die erste Unterrichtswoche ist schon vorbei. Wir freuen uns, dass sie motviert sind, trotz der Enttäuschung, dass wir keine 1. Klasse haben.
Da es eine kleine Gruppe ist, haben wir die Möglichkeit sie ganz persönlich in ihrem Leben mit Jesus zu begleiten.
In diesem Jahr werden sie auch das erstmal jeden Sonntag im Einsatz in muslimischen Dörfern sein. Dort lernen sie zuerst einige Grundlagen der Sprache und Kultur und anschließend helfen sie mit bei Kinderspeißungen, geben Näh-Unterricht oder unterrichten über Hygiene.

Neuer Englisch-Lehrer


Pastor Jason von der Insel Luzon (im Norden der Philippinen) arbeitet für ein Jahr mit einem unserer Ehemaligen zusammen in einer Gemeindegründung ungefähr 40 Minuten von hier. Er hat sich bereit erklärt, dieses Schuljahr den Englisch-Unterricht zu übernehmen. Dadurch ist Angela wieder freier um sich mehr um unsere Mitarbeiter und andere Aufgaben zu kümmern.

Kein erstes Schuljahr


Wir hatten drei Anmeldungen fürs erste Schuljahr. Nach längerem Beten wurde mir klar, dass wir den Schülern absagen sollten. Wir hatten schon früher beschlossen, wenn es weniger als fünf sind, machen wir keinen Unterricht. Unsere Mitarbeiter hatten Sorge, wie die drei wohl reagieren würden. Wir waren erstaunt, dass zwei von ihnen sagte, dass sie sich gar nicht sicher waren, ob sie kommen sollten. So hat Gott auch hier bestätigt.
Da wir keine erste Klassen haben, müssen Dodong und Helen dieses Jahr weniger bzw. gar nicht unterrchten. Die beiden hatten ja vor zwei Monaten ein Baby bekommen und so hat vor allem auch Helen mehr Zeit für ihre Familie. Dodong ist auch in der Landwirdschaft sehr eingespannt und kann sich somit dort mehr einsetzen.
Mein Anliegen für die Männer (Dodong, Richard, Bhong) ist es, dass sie in diesem Jahr zusätzliche Zeit zum Lesen und Beten nehmen. Wir wollen auch ein Buch miteinander besprechen. Das soll auch mit als Vorbereitung dienen, dass sie mehr Verantwortung übernehmen und in ihren Fähigkeiten als Leiter wachsen.

Persönliches


Wir sind Gott dankbar für seine Hilfe und sein Durchtragen in den letzten Wochen. Eine Sache die Gott mir durch das Buch "Befreit leben - Von Menschenfurcht zu Gottesfurcht" gezeigt hat ist, dass mein Leben voller "Wenn nur ..." ist/war. Zum Beispiel: "Wenn wir nur ein erstes Schuljahr hätten." "Wenn wir nur mehr finanzielle Mittel hätten." "Wenn die Landwirtschaft besser laufen würde." "Wenn ich für dies oder das nicht verantwortlich wäre." "Wenn mir ... leichter fallen würde." "Wenn ich mehr Zeit hätte für ..." Im Moment bin ich dabei diese Dinge an Gott auszuliefern und ihm zu vertrauen, dass er es recht macht. Dazu kommt ganz neu Gott kennenlernen, ihn zu fürchten weil er ein heiliger Gott ist (Mose, Jesaja, Israel am Sinai, Johannes in der Offenbarung sind Beispiele, über die ich gerade nachdenke) und ihn mehr zu lieben für seine unaussprechlich große Liebe. Naja, jetzt wird es zu lange... Wen du mehr wissen willst, kannst du dich gerne melden.
Ich freue mich, dass ich mir die Freiheit nehmen kann wieder mehr zu lesen (Gottes Wort und gute Bücher). Und dass ich mir wieder mehr Zeit zum Gebet nehme (Die Psalmen sind gerade ein großer Schatz für mich).

Angelas Bein


Angela denkt, dass sie den Punkt erreicht hat, wo es nicht mehr besser wird. Vielleicht ist Gott ja gnädig und schenkt, dass die Schmerzen in der Hüfte und im Knie weiter nachlassen.

Termine


Bitte betet für die Zeit vom 6. bis 13. August. Wir werden eine vier-köpfige Familie zu besuch haben und haben für diese Tage Urlaub genommen (nicht ganz ...). Wir wünschen, dass es für uns alle eine erholsame und schöne Zeit wird.
Im November kommt ein Ehepaar und die Frau, mit der wir viel Zeit in Malaysia verbracht haben. Sie würden vor allem Eheseelsorge machen. Wir möchten das gerne in Anspruch nehmen und dann auch möglichst viele Ehemalige dazu einladen. Bitte betet um Weisheit in der Planung für alle Beteiligten.


Mit herzlichen Grüßen
Eure 4 As

Weiter >
Impressum & Datenschutz
Wer wir sind.
Mehr über die 4 As.
© Familie Andreas und Angela Staigmiller,
P. O. Box 39737
9200 Iligan City